Rathaus Aktuell

Grundschüler säen neue Blühflächen für Insekten - Herbsteinsaat im Projekt Buntes Treiben - Blühender Naturpark Obere Donau

Die Tage werden kürzer, die Nächte kühler: Langsam macht sich der Herbst deutlich bemerkbar. Doch anstatt in den Winterblues zu verfallen, haben 38 Kinder der Grundschule Rietheim-Weilheim mit ihren Lehrerinnen Frau Bodmer und Frau Metzger dem strömenden Regen getrotzt und am vergangenen Montag, 23. September 2019 Flächen entlang des Feldweges an der B 14 eingesät, die im nächsten Frühjahr wichtige Nahrungsquellen und Rückzugsorte für Insekten werden. Insgesamt werden in Rietheim-Weilheim nicht nur neue Flächen angesät, sondern auch bei manchen die Pflege und Mahd so angepasst werden, dass sich in den nächsten Jahren artenreiche Biotope entwickeln können. Weiterhin werden Beete mit Stauden angelegt.
 
Alle Flächen wurden im Vorfeld von Projektmitarbeitern des Naturparks angeschaut und unsere Bauhofmitarbeiter hinsichtlich der besten Vorbereitung, Saatmischung und anschließender Pflege beraten. Daneben fanden im Haus der Natur in Beuron jeweils ein Anlage- und ein Pflegeseminar für die Blühwiesen statt, an welchem unsere Bauhofmitarbeiter für die Flächen kostenfrei teilnehmen konnten.
 
Da kompletter Umbruch in Verbindung mit einer Neueinsaat jedoch nicht nur sehr kostenintensiv ist, sondern sollte auch deshalb gut überlegt sein will, weil jeder Eingriff in den Untergrund zunächst einmal das sensible Gleichgewicht der Bodenlebewesen durcheinanderwirbelt, wurde vorher genau abgewogen, auf welchen Flächen eine Neueinsaat unumgänglich ist und welche durch gezieltes Pflegemanagement und ggf. einige Quadratmetern Neueinsaat dazu angeregt werden können, sich eigenständig zu regenerieren und in bunte Wiesen zu verwandeln. Bei sehr artenarmen Flächen, die teilweise über Jahrzehnte als kurzer Rasen gemäht wurden, bleibt jedoch häufig nur der Weg einer Neueinsaat. Hierbei wird im Projekt ausschließlich gebietsheimisches, mehrjähriges Saatgut verwendet. Die Arten darin sind auf die Verhältnisse am Standort bestens angepasst ist und können dort bei richtiger Pflege viele Jahre bestehen.
Die Schüler wurden von der Filz-Mauerbiene „Wilma“ begleitet und diese durfte mit in die Grundschule genommen werden. „Wilma“ wurde aus Schafwolle aus dem Naturpark von der Initiative Beuroner Filz handgemacht.
 
Ziel des landesweiten Projekts Blühende Naturparke ist es, durch die Anlage von Wildblumenwiesen für Insekten ganzjährig Lebensraum und ein reichhaltiges und vielfältiges Nahrungsangebot zu schaffen. Im Gegensatz zu Honigbienen fliegen viele Wildbienenarten keine weiten Strecken und sind oft auf nur eine einzige Blütenart spezialisiert. Daher kommt es nicht so sehr auf die Größe der einzelnen Fläche, sondern vielmehr auf ein möglichst dichtes Netz an Wildblumenstandorten mit heimischen Arten an, um die Ausbreitung der Insekten zu unterstützen und das Nahrungsangebot sowie Brutplätze zu sichern. Das Projekt richtet sich an alle Flächenbesitzer wie Städte und Gemeinden, aber auch Unternehmen, Landwirte oder Privatleute.
 
Das Land Baden-Württemberg hat sich mit dem „Sonderprogramm zur Stärkung der biologischen Vielfalt“ zum Ziel gesetzt, den Artenreichtum in Schutzgebieten, aber vor allem in der vom Menschen genutzten Kulturlandschaft, zu stärken. Im Rahmen dieses Sonderprogramms wird das Projekt „Blühende Naturparke“ vom Land in den Jahren 2018 und 2019 mit 370.000 Euro unterstützt. Im Zuge dessen wird es zu einem gemeinsamen Projekt aller sieben Naturparke.

Gerne sind auch alle Bürger und Bürgerinnen aus Rietheim-Weilheim recht herzlich eingeladen eine eigene Blumenwiese in ihrem Garten anzulegen. Viele Infos zum Projekt in allen baden-württembergischen Natuparken, Tipps zur Ansaat von Blühflächen und vielem mehr finden Sie auch unter www.bluehende-naturparke.de

Gemeindeverwaltung Rietheim-Weilheim
Rathausplatz 3
78604 Rietheim-Weilheim

Tel.: 0049 7424 95848- 0
Fax: 0049 7424 95848- 28
E-Mail: info@rietheim-weilheim.de

Öffnungszeiten Rathaus Rietheim:
Montag bis Mittwoch: 08:00 Uhr bis 11:45 Uhr
Montag: 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Donnerstag: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 Uhr bis 11:45 Uhr

Multi Channel Konzept
Mit unserem Multi Channel Konzept können Sie die Internetseite auf Ihrem Tablet und Smartphone optimiert genießen.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine �nderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalit�t zu erm�glichen.