Rathaus Aktuell

Bürgerversammlung sehr gut besucht!

Rund 200 Bürgerinnen und Bürger konnte Bürgermeister Jochen Arno zur Bürgerversammlung am Dienstag, 20. März 2018 in der Jahnhalle willkommen heißen.

Zum ersten Thema, dem geplanten Neubau einer Sporthalle ging Bürgermeister Jochen Arno zunächst auf die Vorgeschichte ein. Bereits im Jahre 2001, also vor rund 17 Jahren wurde der erste Antrag auf den Neubau einer wettkampfgerechten Sporthalle durch den TSV Rietheim und den TB Weilheim gestellt, woraufhin noch unter seinem Vorgänger der Grundsatzbeschluss zum Bau einer neuen Halle gefasst wurde. Dieser Beschluss wurde konsequent weiter verfolgt und es konnte zwischenzeitlich auch der geplante Standort zwischen den beiden Ortsteilen im Zusammenhang mit der Erschließung des Gewerbegebietes „Langes Gewand“ mit erschlossen werden. Auch das vom Förderverein „Neubau Sporthalle Rietheim-Weilheim e.V.“ aufgestellte umfangreiche Nutzungskonzept sowie die vorangegangenen  unterschiedlichen Vorplanungen, angefangen von einer etwas kostengünstigeren Halle mit Industriecharakter bis hin zu den Entwürfen von zwei weiteren Planern wurden präsentiert. Auch auf die schriftlichen Fragen die die „Initiative für Vernunft“ bereits im vergangen Jahr gestellt hatte ging BM Jochen Arno in seiner Präsentation umfassend ein. Man rechne  mit Baukosten in einer Höhe von rund 5 Mio. Euro/netto und  einem jährlichen Unterhaltsaufwand zwischen 60.000 und 80.000 Euro und von jährlichen Rückstellungen von 125.000 bei einer Nutzungsdauer von 40 Jahren bis 160.000 Euro bei einer Nutzungsdauer von 30 Jahren. Es gab auch etliche Gespräche mit möglichen künftigen zusätzlichen Nutzern wie beispielsweise mit der AOK und der Volkshochschule sowie mit verschiedenen Vereinen aus Nachbargemeinden. Ohne eine konkrete und sichere Planung der Halle wäre es aber nicht möglich gewesen, hier bereits feste Zusagen zu bekommen. Anders ist dies bei einigen örtlichen Unternehmen, die eine Nutzung für die Einrichtung von Betriebssportgruppen fest beabsichtigen. Anschließend konnte Architekt Dieter Deichsel vom Büro Plan Forward aus Stuttgart die nunmehr optimierte Konzeptstudie für den geplanten Bau der neuen Sporthalle anhand verschiedener Pläne und Ansichten detailliert erläutern. Diese Planung soll nun auch als Grundlage für die Suche nach einem Investor dienen, welcher über ein Interessenbekundungsverfahren gesucht werden soll.

Bürgermeister Jochen Arno erläuterte zusätzlich das Interessenbekundungsverfahren, dessen Durchführung in der kommenden Gemeinderatssitzung beschlossen werden soll.

Seiten des Sprechers der „Initiative für Vernunft“ wurden verschieden Fragen gestellt, wie etwa die Frage nach der Höhe der zu erwartenden Mietkosten, die aber erst konkret benannt werden können, wenn das Ergebnis der Ausschreibung des Interessenbekundungsverfahrens vor liegt. Man gehe allerdings davon aus, dass die Mietkosten sich im Bereich der jährlichen Rückstellungen/ Abschreibungen bewegen würden.

Nachdem auch die weiteren Fragen beantwortet worden waren, gab der Sprecher der Initiative der Vernunft  bekannt, dass von Ihrer Seite ein Bürgerbegehren angestrebt werde.
Auch beim nächsten Thema, nämlich der erforderlichen Erweiterung des Kindergartens in Weilheim, zur Schaffung von weitern Betreuungsplätzen, vor allem auf für Kleinkinder ab dem ersten Lebensjahr, wurden ebenfalls die unterschiedlichen Planungsansätze vom anfänglichen kleinen Anbau, über die Standortuntersuchungen sowie Neubauplanungen vorgestellt. Die Kinderzahlen in Rietheim-Weilheim sowie die derzeitige Belegung der Kindergärten zeigten, dass Bedarf an zusätzlichen Plätzen bestehe. Architekt Joachim Bühler stellte ausführlich die Planung für eine mögliche Sanierung und Erweiterung des Kindergartens in Weilheim am bestehenden Standort dar. In der kommenden Sitzung werde dem Gemeinderat zusätzlich eine Neubauplanung vorgeschlagen.

Einige Zuhörer meldeten sich hier zu Wort und äußerten Bedenken hinsichtlich der Dringlichkeit des Projektes, des Standortes sowie der künftigen Kapazitäten, auch im Hinblick auf das anstehende Neubaugebiet.
Anschließend stellte Herr Hagen vom Büro Breinlinger aus Tuttlingen die Ausbauplanung des zweiten Bauabschnittes der Schloßstraße vor.

Bürgermeister Jochen Arno informierte außerdem über die Umgehungsstraße für Rietheim und Weilheim. Hier sei die Gemeinde im Bundesverkehrswegeplan aufgenommen. Jedoch könnte man sicherlich nicht mit einer schnellen Umsetzung rechnen.

Auch darüber, dass kein Nachfolger für die Hausarztpraxis gefunden worden sei, berichtete der Bürgermeister. Es habe intensive Gespräche mit einem Interessenten gegeben. Dieser sei jedoch trotz umfangreicher Fördermöglichkeiten seitens des Sozialministeriums und auch der Gemeinde abgesprungen. Man werde weiterhin intensiv nach einer hausärztlichen Versorgung für die Gemeinde suchen.
 

Gemeindeverwaltung Rietheim-Weilheim
Rathausplatz 3
78604 Rietheim-Weilheim

Tel.: 0049 7424 95848- 0
Fax: 0049 7424 95848- 28
E-Mail: info@rietheim-weilheim.de

Öffnungszeiten Rathaus Rietheim:
Montag bis Mittwoch: 08:00 Uhr bis 11:45 Uhr
Montag: 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Donnerstag: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 Uhr bis 11:45 Uhr

Multi Channel Konzept
Mit unserem Multi Channel Konzept können Sie die Internetseite auf Ihrem Tablet und Smartphone optimiert genießen.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine �nderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalit�t zu erm�glichen.